Knausenberger, Sarah

Nina Dobrot & Sarah Knausenberger (Texte) und Corinna Chaumeny &

Elke Ehninger (Collagen): 

Wenn ich Flügel hätte

Fliegen, auf und davon, was wird zurückgelassen? Was kann unterwegs alles passieren? Und am Ende kommt ein auch nicht ungefährliches Unterfangen: die Landung. In vier Kapiteln, in Gedichten, Kurzprosa und zauberhaften Illustrationen widmet sich das Autorinnenquartett all den Fragen, die um Unabhängigkeit und Freiheit kreisen. Nachdenklich, ermutigend, voller Sehnsucht, aber ohne Kitsch ist das Buch, ein gelungenes Gesamtkunstwerk, ein Buch, das garantiert irgendwann etwas zerfleddert sein wird vom häufigen in-die-Hand-nehmen.

Zur Besprechung